smart „ready to spot“.

Der bequemste Weg, dein Auto wiederzufinden.

Mit „ready to spot“ findest du nicht nur immer zu deinem smart zurück, sondern auch auf Anhieb den schnellsten Weg. Wie das funktioniert, erfährst du hier.

"ready to spot". 

So funktioniert smart „ready to spot“.

Im Überblick:

  • Anzeige des Fahrzeugstandorts.
  • Zum smart navigieren lassen und verschiedene Verkehrsmittel dorthin direkt buchen.
  • Die Scheinwerfer deines smart aufblinken lassen, um ihn leichter wiederzufinden.

smart „ready to spot“: Schritt für Schritt.

1. Parkerinnerung einstellen

Hol die Parkuhr aufs Handy: Aktiviere mit ein paar Klicks die Parkzeit-Erinnerung.

2. Deinen smart orten

Die App speichert automatisch deine Parkposition – so kannst du sie jederzeit einsehen und auf Wunsch mit Freunden als Treffpunkt teilen.

3. Navigieren lassen

Wähle die bequemste Route zu deinem smart über die integrierte Routenplaner-App REACH NOW. Du kannst verschiedene Verkehrsmittel zum Ziel vergleichen und direkt buchen – zum Beispiel SHARE NOW oder ÖPNV.

4. Lichtzeichen statt Auto suchen

Lass die Scheinwerfer deines smart aufblinken, um zum Beispiel in der Nacht oder auf großen Parkplätzen dein Auto schneller zu finden.

Häufig gestellte Fragen.

Woher kennt smart „ready to spot“ den Standort meines Fahrzeugs?

Wenn du smart „ready to“ nutzt und die Ortungsdienste aktiviert hast, speichert dein smart beim Ausschalten des Motors einmalig den letzten Standort. Dein smart sendet also nicht ständig GPS-Signale.

Wie kann ich eine Parkerinnerung einrichten?

Wähle einfach in der App „Parkerinnerung" aus und lege Datum und Uhrzeit fest.

Benötige ich einen REACH NOW Account?

Ja – aber nur, wenn du die REACH NOW Funktionen nutzen möchtest (z.B. das direkte Buchen eines Verkehrsmittels über die App).

Wie kann ich REACH NOW nutzen?

Öffne einfach die smart „ready to“-App, wähle „spot" und „zurück mit REACH NOW“.

Wie kann ich den Standort meines smart teilen?

Teile den in der App gespeicherten Standort deines smart, indem du auf „Position teilen“ klickst und anschließend einen Kommunikationsservice wählst (z.B. Messenger oder E-Mail). Dann legst du den Empfänger oder die Empfängergruppe fest und klickst auf „Senden“.

Wenn ich mein Fahrzeug aufblinken lasse, wird dadurch die Türverriegelung deaktiviert?

Nein, genau das ist das Besondere an dieser Funktion: Durch das Aufblinken wird dein Fahrzeug nicht ver- oder entriegelt.